„Zukunftsgestaltung braucht Räume“ – Unter diesem Motto eröffnete heute im Herzen von Langenfeld die WhiteBox. Auf 300qm Ladenfläche im Marktkarree Langenfeld werden innovative Handelslösungen vorgestellt und erprobt.

Die WhiteBox ist ein Teilprojekt der FUTURE CITY Langenfeld Initiative, die eine einzigartige Modellstadt für die innovative Zukunft des Handels und des Erlebnisraums Innenstadt gestaltet.

Gemeinsam für lebendige Innenstädte

Experten prophezeien dem stationären Handel schwere Zeiten oder sogar ein Massensterben. In 15 Jahren sollen bis zur Hälfte aller Handelsunternehmen vom Markt verschwunden sein. Mit diesem Rückgang ist auch die Attraktivität der Innenstädte bedroht. Handel und Innenstädte müssen sich gemeinsam neu erfinden, um ihre Anziehungskraft für die Bürger zu erhalten und auszubauen.

„Das FUTURE CITY Projekt wurde initiiert, um den Veränderungen des Handels insbesondere in den Mittelstädten zu begegnen,“ so Frank Schneider, Bürgermeister der Stadt Langenfeld. „Wir freuen uns, dass nun mit der WhiteBox ein weiteres Teilprojekt an den Start geht, das auch unserem Handel und der Bürgerschaft zeigt, welche Chancen und Möglichkeiten in der Nutzung von neuen und smarten Anwendungen liegen.“

Trend zum Erlebnis-Shopping

Die Digitalisierung stellt gerade die kleineren Händler vor große Herausforderungen. Viele setzen auf Online-Shops und -Marktplätze, um ihre Kunden auch im digitalen Raum anzusprechen. Doch die Konsumenten erwarten heute, dass das Shopping mehr ist, als Produkte einzukaufen, ganz besonders im Ladengeschäft.

Jan Christoph Zimmermann, Citymanager der Stadt Langenfeld: „Speziell aus Sicht des Citymanagements muss auf den Trend vom Versorgungskauf zum Erlebnis-Shopping reagiert werden. Dabei muss sich der gesamte Standort mit all seinen Vertretern und auch der Einzelhandel in diese Richtung verändern.“

Probieren, vernetzen, lernen

In der WhiteBox kommen ab heute alle Beteiligten zusammen: Händler, Gastronomen, Serviceanbieter, Dienstleister, Bürger, Stadt, digitale Lösungs- und Technologieanbieter und Start-ups. Ziel ist es, Interessen, Wünsche und Perspektiven für den Erlebnisraum Innenstadt zu bündeln, Berührungsängste abzubauen, Chancen der Digitalisierung zu demonstrieren und den Austausch aller Beteiligten zu fördern.

„Mit der WhiteBox schaffen wir einen einzigartigen Ort, an dem wir neue Handelskonzepte ausprobieren, Wege zur Digitalisierung aufzeigen und Partnern aus dem Bereich Innovation für Handel und Innenstadt einen Raum für Erprobungen, Dialog und Vernetzung bieten,“ ergänzt Frank Rehme, Geschäftsführer der FUTURE RETAIL INIT.

FUTURE CITY Langenfeld

Die FUTURE CITY Langenfeld ist eine Initiative der Stadt Langenfeld und der FUTURE RETAIL INIT.

Das Teilprojekt WhiteBox kann durch die Förderung des Landes Nordrhein-Westfalen realisiert werden. Informationen zur WhiteBox und zu weiteren Aktivitäten rund um die FUTURE CITY Langenfeld finden Sie unter https://futurecitylangenfeld.de.

FUTURE RETAIL INIT

Die FUTURE RETAIL INIT UG orchestriert und entwickelt innovative Konzepte für Kommunen und innerstädtischen Handel. Sie unterstützt u.a. Marketingverbände, Citymanagement, Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung bei der Belebung der innerstädtischen Quartiere und begleitet Händler bei der digitalen Transformation und Entwicklung von Geschäftsmodellen. http://www.futureretailinit.de

Pressekontakte

Stadt Langenfeld
Jan Christoph Zimmermann
Tel.: +49(0) 160 90512838
jan.zimmermann@langenfeld.de

FUTURE RETAIL INIT UG (haftungsbeschränkt)
Frank Rehme
Tel.: +49 (0) 160 94705975
frank.rehme@futureretailinit.de

Bildmaterial finden Sie in unserem Pressebereich.

Diese Pressemeldung als pdf